Stichel

 

Der HW 10 ist der Kleinste des HW-Stichel Trios. Seine Schlagkraft ist mit dem bekannten "Krantz-Stichel" vergleichbar, er verfügt jedoch über eine präzisere Führung und bleibt bei höherem Anpreßdruck nicht so leicht stehen. Damit ist er besonders gut für feine, und mit entsprechendem Nadelhalter auch für allerfeinste Arbeiten geeignet.

 

Der HW 25 ist robust, preiswert und liegt in seiner Schaffenskraft knapp unterhalb des bekannten Chicago-pneumatics. Er ist schwerer als dieser und hat eine besser ausgearbeitete Führung wodurch präziseres Arbeiten ermöglicht wird. Man bekommt alle gewünschte Formen und Meisseleinsätze, sowie auch eine zartere Variante für feinere Arbeiten.

 

Der HW 50/2 ist ein sehr kräftiges Gerät, das vor allem für grobe Vorarbeiten geeignet ist. Je nach Gesteinstyp fliegen da richtig die Fetzen! Es gibt auch eine feinere Variante, die gut für Oberflächenglättungen oder als grober Schaber (Saurierknochen) zu gebrauchen ist.

 

Der HW 12 wir auf den Chicago-pneumatic aufgeschraubt und erlaubt durch seine exakte Führung ein präzises Arbeiten. Es handelt sich um dasselbe Ding wie im Krantz-Katalog, nur mit einer etwas dickeren und damit stabileren Hartmetallspitze. Man kann auch eine alte ausgeschlagene Cp-Hülse auf diese Art und Weise aufmotzen. Auch hier bekommt man alle gewünschten Formen bzw. Längen von Hartmetallspitzen.